Odds Shark Beste Sportwetten

Fury vs. Wilder – Quoten Und Mehr!

Fury vs Wilder Quoten

Zunächst schien es so, dass Tyson Fury gegen Anthony Joshua kämpfen würde, um den neuen Weltmeister im Schwergewicht zu krönen. Doch dieser Kampf wurde zunächst auf Eis gelegt. Fury sollte zunächst gegen Deantay Wilder kämpfen, dieser Kampf wurde aufgrund der COVID-19 Infektion von Fury verschoben, nun wird am 9. Oktober aber gekämpft!

Nach einer unfassbaren Leistung von Tyson „Gypsy King“ Fury in seinem Rückkampf gegen Deontay „Branze Bomber“ Wilder am 22.Februar 2020 zeichnet sich nun mit dem „Main Event“ in der T-Mobile Arena in Las Vegas, Nevada, ein Trilogie-Kampf ab. Es sollte gegen 22:30 Ortszeit losgehen. Das entspricht 5:30 bei uns in Deutschland.

Fury Und Wilder trennten sich Unentschieden im ersten Kampf, obwohl der „Gypsy King“ zweimal zu Boden ging wurde der Kampf unentschieden gewertet. Schnell einigte man sich auf einen Rückkampf.

Es war ein ganz anderes Szenario im Rückkampf, Fury knockte den Amerikaner Wilder in der siebten Runde aus.

Nachdem Wilder den Gürtel verloren hatte, zog Wilder die Rückkampfklausel, die den Trilogie-Kampf zwischen den beiden Schwergewichten einleitete.

Obwohl der „Gypsy King“ in den ersten beiden Kämpfen als Außenseiter galt, wird er mittlerweile bei Betway mit einer Quote von 1,36 geführt. Auf einen Sieg vom „Bronze Bomber“ gibt’s eine Quote von 3,10.

Keine schlechte Quote, aus 100 Euro Einsatz könntest du bei einem Sieg von Wilder 310 Euro machen.

Fury Vs. Wilder Quoten

Tyson Fury vs Deontay Wilder Quoten sind aktuell einseitig, schauen wir es uns trotzdem einmal an.

Sieg Tyson Fury1,36
Unentschieden21,00
Sieg Deontay Wilder3,10 

Die Quoten haben den Stand vom 8.10.2021

Fury Vs. Wilder Quoten Analyse

Fury wurde vor dem Rückkampf etwa 14 Monate lang favorisiert, aber die Quoten drehten sich etwa eine Woche vor der zweiten Begegnung um.

Der „Heavy Hitter“ aus Alabama wurde der Favorit.

Schade für alle die auf Wilder gesetzt haben, Fury gewann als Außenseiter und knockte Wilder aus. So einseitig der zweite Kampf auch war, der dritte Kampf muss erst einmal gekämpft werden. Wilder hat immer noch eine rechte Hand, die jeden Boxer der Welt das Licht ausknipsen kann.

„Gypsy King“ Fury wandte in beiden Kämpfen eine unterschiedliche Strategie an, wobei er im ersten Kampf einen eher konservativen Kampfstil an den Tag legte und im zweiten zur totalen Attacke blies und alles auf Angriff setzte.

Wie War Der Zweite Kampf Zwischen Fury Und Wilder?

Vor dem Rückkampf kursierten viele Gerüchte. Die 20 Pfund, die jeder Kämpfer zugenommen hat, wurden als vorteilhaft für Wilders Kraft und als Hindernis für Furys Beinarbeit und Bewegungen angesehen.

Darüber hinaus wurde gemunkelt, dass der „Bronze Bomber“ gegen eine Grippe kämpft, es hieß auch, dass der „Gypsy King“ an einer schwierigen Knöchelverletzung leidet.

Entscheidend ist im Ring! Als die Glocke für die Runde 1 läutete, war klar, dass Fury genau das macht, was er gesagt hatte. Er attackierte Wilder so stark, dass er einen Knockout erzielen möchte.

Der Brite gab alles für den KO! Außer eine wirklich starke Rechte von Wilder musste Fury nicht viel einstecken.

Fury behielt die Strategie bei und gab weiter Gas. Wilder ging es von Runde zu Runde schlechter. In der siebten Runde war dann Ende. Wilder warf das Handtuch, nachdem er mehrere harte Treffer kassiert hat.

Fury gewann mehr als verdient!
 

Finde eine Sportwettenseite

Fury Vs. Wilder Vorschau

Offensichtlich hat Fury herausgefunden, wie man am besten gegen Wilder boxt. Das hat sich besonders im zweiten Kampf gezeigt. Er schloss die Distanz zwischen beiden Boxern und nahm so Wilder die Macht. Fury schaffte es Wilder zu ermüden. Es war sicherlich eine gefährliche Strategie, besonders zu Beginn des Kampfes, da das Schließen der Distanz ihn in die Schusslinie für potenzielle KO’s hätte bringen können.

Man konnte aber sehen, wie der „Bronze Bomber“ schon in der zweiten Runde langsamer wurde. Sicherlich hat auch der Cut an seinem linken Ohr dazu beigetragen.

Wilder muss es schaffen öfter zuzuschlagen und so Abstand zu Fury halten. Allerdings ist es nie die Stärke von Wilder gewesen einen Kampf nach Punkten zu gewinnen.

Wir sehen den „Bronze Bomber“ klar als Außenseiter.

Fury Vs. Wilder Vorhersage

Unserer Meinung nach wird es beim dritten Mal nur dann zu einem anderen Ergebnis kommen, wenn es Wilder schafft zu Beginn des Kampfes die Fäuste fliegen zu lassen und auf einen Sieg durch KO geht.

Schafft es Wilder seine unfassbare Kraft zu Beginn so einzusetzen, dann hat er eine Chance.

Fury wird sich allerdings darauf einstellen und wir denken, dass der „Gypsy King“ den Kampf für sich entscheidet.

Vorhersage: Tyson Fury (1,36) mit Knockout

 

Jetzt spielen