Odds Shark Beste Sportwetten

Die Gruppe A Wettprognosen im Überblick - Klarer Favorit Italien

Wettprognosen Gruppe A

Endlich ist es so weit! Die Fußball-Europameisterschaft 2021 steht in den Startlöchern. In der Gruppe A schlüpft Italien in die Favoritenrolle, doch wird die Squadra Azzura dieser Rolle gerecht? Und wie schauen die Quoten aus?

Euro 2021 Qualifikationsergebnisse

Italien: Die Squadra Azzura war in der EM-Qualifikation nicht zu stoppen. Die Mannschaft gewann alle zehn Spiele und schloss die Gruppe J als Erstplatzierter und mit einer Tordifferenz von +33 ab.

Schweiz: Die Schweiz konnte sich in einer eng umkämpften Gruppe D mit 17 Punkten als Erstplatzierter für das Turnier qualifizieren. Bei einer Tordifferenz von +11 war das Highlight das 3:3 Unentschieden gegen den Gruppenzweiten aus Dänemark.

Türkei: Die Türkei hat die Gruppe H mit Weltmeister Frankreich überstanden und das sogar mit Bravour. Die Mannschaft belegte mit 23 Punkten den zweiten Platz und konnte nicht einmal von den Franzosen besiegt werden.

Wales: Die Waliser haben sich als Gruppenzweiter in der Gruppe E, mit drei Punkten weniger als der Tabellenführer Kroatien für das Turnier qualifiziert.

Siehe Odds Sharks beste Fußball-Seiten

Die Quoten im Überblick? 

Um einen Überblick über das Teilnehmerfeld der Gruppe A zu bekommen, macht es Sinn die Quoten eines vertrauenswürdigen Buchmachers wie Unibet zur Hilfe zu nehmen. Dabei haben wir uns dafür entschieden, die Quote für den Gruppensieg als Maßstab zu verwenden. Die niedrigste Quote hat dann Italien (1,50), gefolgt von der Schweiz (5,50), der Türkei (6,50) und zum Schluss Wales mit einer Quote von 10,00.

Die Quoten genauer analysiert 

Ein erster Blick auf die Wettquoten von Unibet für den Gruppensieg in der Gruppe A sagt bereits alles aus. Italien ist der haushohe Favorit auf den Gruppensieg. Solltest Du also auf Italien Wetten wollen, würde das bei einer Quote von 1,50 bedeuten, dass du 100 € setzen müsstest, um 150 Euro gewinnen zu können. Die Quoten für einen Sieg der Schweiz oder der Türkei liegen mit 5,50 und 6,50 auf einem ähnlichen, jedoch deutlich höheren Niveau als die der Italiener.

Damit scheint es für die Buchmacher als unwahrscheinlich, dass eins dieser beiden Teams die Gruppe gewinnen wird, schätzen sie jedoch als die Anwärter auf Platz 2 ein. Wales hat hingegen mit 10,00 die höchste Quote. Daraus lässt sich ableiten, dass das Team vom Buchmacher am schwächsten eingeschätzt wird und du mit 100 Euro Einsatz, im unwahrscheinlichen Fall eines Waliser Gruppensieges, 1000 Euro gewinnen würdest.

Die sichersten Tipps

Basierend auf dieser Ausarbeitung, ist es die sicherste Möglichkeit Geld zu verdienen, wenn du auf Italien setzt. Diese Mannschaft hat all ihre Qualifikationsspiele gewonnen und auch noch keins der drei Spiele in der WM-Qualifikation verloren. Außerdem ist die Mannschaft auch in der Kaderbreite perfekt aufgestellt. Die Voraussetzungen für das Kontinentalturnier scheinen also nahezu perfekt zu sein.

Unsere Analyse der Gruppe A für die EM 2021 hat darüber hinaus ergeben, dass die anderen drei Teams sich auf einem ähnlichen, jedoch deutlich schwächeren Niveau als die Italiener befinden. Verlassen wir uns also auf unseren Odd Sharks Supercomputer, dann ist die Wahrscheinlichkeit für einen Sieg der Italiener nahezu 60%. Das sicherste Investment ist also definitiv ein Sieg der italienischen Nationalmannschaft

Wales – unser Geheimtipp

Die aktuelle Fußballsaison befindet sich in allen internationalen Ligen auf dem Endspurt und die Spieler bereiten sich bereits allmählich auf die EM vor. Gerade die walisischen Spieler befinden sich derzeit in einer sehr guten Form, so erzielte Gareth Bale in der letzten Zeit einige wichtige Tore für die Tottenham Hotspurs und Daniel James sicherte sich mit Manchester United einen Champions League Platz für die kommende Saison. Du Solltest auch nicht vergessen, dass das Team nicht von irgendwem, sondern von Ryan Giggs, einer der größten Ikonen im internationalen Fußball trainiert wird.

Unter Betracht all dieser Gegebenheiten sowie der Quote, errechnet unser Computer eine 13,33 prozentige Chance, den Gruppensieg in der Gruppe A bei der EM 2020 zu erkämpfen.

Italien in der Tiefenanalyse 

Das Trainerteam

Cheftrainer: Roberto Mancini

Roberto Mancini hat die Squadra Azzura 2018 übernommen und bereits angekündigt, sein Amt nach der WM 2022 in Katar niederzulegen, um im Anschluss wieder eine Vereinsmannschaft zu trainieren.

Mancini war im Übrigen einer der Befürworter davon, die Kader für diese spezielle EM unter dem Coronastern zu erweitern: „Dass wir dieses Jahr mehr Spieler mit zum Turnier nehmen dürfen ist eine gute Sache, da diese Saison wirklich anstrengend war.“ Darüber hinaus wisse man nicht „ob sich Spieler während der EM mit dem Virus infizieren“ und dass es dann „schwierig“ wäre, kurzfristig weitere Spieler zu mobilisieren. Gerade vor dem Hintergrund, dass sein Co-Trainer Daniele De Rossi lange mit Corona im Krankenhaus lag, ist diese Meinung mehr als verständlich.

Spieler im Fokus: Federico Chiesa & Ciro Immobile

Diese beiden Offensivspieler haben in dieser Saison richtig abgeliefert. Während Immobile seit Jahren um die Torjägerkanone der Serie A mitschießt, hat Chiesa in seiner ersten Saison bei Juventus Turin so manche Abwehr schwindelig gespielt.

Top-Scorer in der Qualifikation: Andrea Belotti (5 Tore)

Ergebnis bei der EM 2016: Wurden im Viertelfinale von der Deutschen Nationalmannschaft im Elfmeterschießen besiegt.

Beste Platzierung bei einer EM: EM-Sieg 1968 im eigenen Land.

Geschätzte Platzierung in Gruppe A: Wir von Odds Shark schätzen, dass Italien die Gruppe A gewinnen wird.

Schweiz in der Tiefenanalyse

Das Trainerteam

Cheftrainer: Vladimir Petkovic

Der Bosnier hat das Nationalteam der Schweiz im Jahr 2014 übernommen. Die Mannschaft hat zwar keinerlei größere Erfolge feiern können, sich jedoch dafür bei internationalen Turnieren im Teilnehmerfeld etablieren können.

Spieler im Fokus: Xherdan Shaqiri 

Der Schweizer albanischer Abstammung ist neben Granit Xhaka wohl der Starspieler des Schweizer Teams. Derzeit steht er beim FC Liverpool unter Vertrag.

Top-Scorer in der Qualifikation: Cedric Itten (3 Tore)

Ergebnis bei der EM 2016: Wurden im Achtelfinale von der polnischen Nationalmannschaft im Elfmeterschießen geschlagen. Nach regulärer Spielzeit stand es 1:1.

Beste Platzierung bei einer EM: Die Schweiz war lange Zeit absolut kein Fußballland, das hat sich erst im Zuger der 2010er Jahre geändert. Deshalb war die Platzierung 2016 die beste der Schweiz.

Geschätzte Platzierung in Gruppe A: Wir von Odds Shark schätzen, dass die Schweiz den dritten Platz in der Gruppe A belegen wird.

Türkei in der Tiefenanalyse 

Das Trainerteam

Cheftrainer: Şenol Güneş

Güneş hat die Nationalmannschaft im Jahr 2019 übernommen, nachdem er zuvor Besiktas zweimal zur Meisterschaft geführt hat. Die türkische Ikone gab bereits zu erkennen, warum man die Mannschaft dieses Jahr auf dem Zettel haben müsse. Es sei die „Unberechenbarkeit und der Teamspirit“, der die Türkei bei diesem Turnier so gefährlich machen werde, sagte der Trainer jüngst in einem Interview.

Spieler im Fokus: Burak Yilmaz

Auch wenn Yilmaz erst spät den Weg in Frankreichs internationale Topliga gesucht hat, ist der 35 Jährige in seinem fortgeschrittenen Alter noch einmal richtig aufgeblüht. Nach einer beeindruckenden Saison beim OSC Lille, sollte man den Torjäger auf dem Zettel haben.

Top-Scorer in der Qualifikation: Cenk Tosun (5 Tore)

Ergebnis bei der EM 2016: Ist nach zwei Niederlagen gegen Spanien und Kroatien in der Gruppe B aus dem Turnier geflogen.

Beste Platzierung bei einer EM: Halbfinale bei der EM 2008

Geschätzte Platzierung in Gruppe A: Wir von Odds Shark schätzen, dass die Türkei den vierten Platz in der Gruppe A belegen wird.

Wales in der Tiefenanalyse

Das Trainerteam

Cheftrainer: Ryan Giggs

Mit Ryan Giggs hat eine absolute Manchester United Legende die Leitung der walisischen Nationalmannschaft im Jahr 2018 übernommen. Die Mannschaft geht als absoluter Underdog in diese Gruppenphase, hat jedoch einen Kader der mit gestandenen Weltstars wie Gareth Bale, aber auch unzähligen jungen und talentierten Spielern gespickt ist.

Spieler im Fokus: Gareth Bale

Nach einer langen Leidenszeit in Madrid lief Bale in dieser Saison endlich wieder für die Tottenham Hotspurs auf. Nach einem durchwachsenen Start ist er vor allem in den letzten Wochen wieder in Topform unterwegs und hat das Potenzial, die walisische Nationalmannschaft durch eine erfolgreiche EM zu führen.

Top-Scorer in der Qualifikation: Gareth Bale, Aaron Ramsey, Kieffer Moore (2 Tore)

Ergebnis bei der EM 2016: Halbfinale EM 2016

Beste Platzierung bei einer EM: Niemand hätte mit einem solch erfolgreichen Abschneiden bei der EM 2016 gerechnet. Daher ist es logisch, dass der Einzug ins Halbfinale der größte Erfolg des kleinen Fußballlandes war.

Geschätzte Platzierung in Gruppe A: Wir von Odds Shark schätzen, dass Wales den zweiten Platz in der Gruppe A belegen wird.

Wir hoffen, wir konnten dir mit dieser kleinen Analyse helfen. Wenn Du auch bei der EM in sicheren Gewässern spielen möchtest, dann holst Du Dir Deine besten Tipps und Quoten hier bei Odds Shark.