Odds Shark Beste Sportwetten
Odds Shark Beste Sportwetten

Die Gruppe D im Überblick - England Topfavorit

Harry Kane und England sind bei der Euro 2020 Favorit auf den Sieg in der Gruppe D.

Ist die Gruppe D die schwächste Gruppe? Hat England diese Gruppe bereits im Voraus gewonnen oder kann sich Kroatien dagegen aufbäumen? Welche Spieler laufen auf, welche Quoten sind zu erwarten?

Euro 2021 Qualifikationsergebnisse

England: Abgesehen von einer 2:1 Niederlage gegen die Tschechen dominierte die englische Nationalmannschaft die eigene Qualifikationsgruppe. Dabei konnte das Team 21 Punkte aus acht Spielen erlangen und lieferte dabei einige Schützenfeste, darunter ein 7:0 gegen Montenegro.

Kroatien: Trotz einer relativ durchwachsenen Bilanz mit 5 Siegen, 2 Unentschieden und einer Niederlage hat sich die kroatische Nationalmannschaft als Gruppenerster in der Qualifikationsgruppe E für die Europameisterschaft qualifiziert.

Tschechien: Die Tschechen waren das einzige Team, dass die englische Mannschaft in der Qualifikationsgruppe A ärgern konnte. Obwohl sie in der Folge trotzdem drei Spieler verloren, qualifizierten sich die Tschechen als Gruppenzweiter und mit insgesamt 15 Punkten aus acht Spielen für das Turnier.

Schottland: Schottland hatte einen weiten Weg zu absolvieren, bis die Qualifikation endlich feststand. In der Todesgruppe I mit Belgien und Russland belegte das Team mit einer Tordifferenz von -3 den dritten Platz. In den Playoffs waren die Schotten dann aber auf zack und konnten Israel und Serbien bewzingen.

Finden Sie eine Sportwettenseite

Die Quoten im Überblick 

Die Quoten in der Gruppe C der Fußball-Europameisterschaft 2021 schätzen die Englische Mannschaft als Favorit für dies Gruppe ein. Jedoch sehen sie in Kroatien einen würdigen Verfolger, dem im Fall der Fälle definitiv ein Gruppensieg zuzutrauen ist.

Für die Bewertungsgrundlage haben wir die Quoten des Online-Buchmachers Unibet zur Hilfe genommen. Laut Unibet ist die Quote für einen Sieg Englands mit 1,47 am niedrigsten, gefolgt von der für einen Gruppensieg von Kroatien (4,00). Schottland (14,00) und Tschechien (10,00) gehen hingegen aus Sicht der Buchmacher als klare Underdogs in das Turnier.

Die Quoten genauer analysiert

Die Quoten von Unibet sind durchaus sehr zuverlässig. Es zeichnet sich ab, dass eine Wette auf einen Sieg der englischen Nationalmannschaft der wohl sicherste, Tipp ist, um den Einsatz zu vermehren. Dort kannst Du mit 100€ Einsatz 147 Euro gewinnen.

Eine Wette auf einen Gruppensieg von Kroatien, der für uns von Odds Shark gar nicht mal so unwahrscheinlich ist würdest du mit einem Einsatz von 100 Euro sogar 400 € verdienen können. Die Underdogs aus Schottland und Tschechien würden bei einem Einsatz von 100 Euro 1400 bzw. 1000 Euro einbringen.

Die sichersten Tipps

Ein genauer Blick auf die Quoten verrät dem aufmerksamen Auge doch schnell, dass England der wohl sicherste Tipp mit dem geringsten Verlustrisiko ist. Abgesehen von dem unfassbar breiten Kader der nur so von Weltstars wie Harry Kane oder Marcus Rashford gespickt ist, haben sie vor allem auch einen Heimvorteil, da sie einen Teil der Spiele im heimischen Wembley Stadium austragen.

Vor dem Hintergrund dieser ganzen Informationen hat unser Odds Shark Supercomputer eine Wahrscheinlichkeit von 71,43 Prozent dafür errechnet, dass die Engländer den Sieg in der Gruppe mitnehmen. Und auch unsere persönliche Empfehlung fällt definitiv auf England.

Kann Kroatien für eine Überraschung sorgen? 

Die beiden Teams aus Tschechien und Schottland sind sicherlich nicht zu unterschätzen und können die Favoriten bestimmt ärgern. Aber bei allem Respekt an die beiden Mannschaften, wir würden uns an Deiner Stelle nicht von den Quoten verrückt machen lassen und auf eins dieser Teams eine Wette platzieren.

Da ist es jedoch vor allem Kroatien, die bereits bei der WM 2018 in Russland unter Beweis gestellt haben, dass sie auch mit den ganz Großen mithalten können. Damals gelang es ihnen, England im Halbfinale zu schlagen und in das Finale der WM einzuziehen.

Nicht nur, aber auch deshalb, schätzen wir die Kroaten als Geheimfavoriten in der Gruppe D ein und würden Dir, auch vor dem Hintergrund der doch recht hohen Quote, empfehlen, Deinen Underdog-Tipp auf Kroatien zu setzten.

England in der Tiefenanalyse 

Das Trainerteam

Cheftrainer: Gareth Southgate

Gareth Southgate hat die englische Nationalmannschaft im Jahr 2016 übernommen und wird aller Voraussicht nach, seinen Job nach der WM 2022 in Katar niederlegen. In 48 Spielen konnte er einen Punktedurchschnitt von 2,13 Punkten erspielen, was schon wirklich gut ist.

Darüber hinaus hat er einen unvergleichlichen Umbruch geschafft, indem er viele Altstars gegen junge und vor allem talentierte Fußballer aus den Vereinen der Premier League getauscht hat. Inzwischen ist dieses Team zu einer spielstarken Mannschaft der Extraklasse geworden.

Spieler im Fokus: Marcus Rashford

Der Top-Stürmer von Manchester United hat in dieser Saison auch endlich wieder zu einer Top-Form gefunden. Neben den anderen Weltklasse-Offensivspielern wie Harry Kane und Jadon Sancho wird Rashford mit seiner gefährlichen Schusstechnik ein Spieler sein, der für viele Tore sorgen könnte.

Top-Scorer in der Qualifikation: Harry Kane (12 Treffer)

Ergebnis bei der EM 2016: Enttäuschende Niederlage gegen Island im Achtelfinale

Beste Platzierung bei einer EM: Dritter Platz bei der EM 1968

Geschätzte Platzierung in Gruppe D: Wir von Odds Shark schätzen, dass die Engländer diese Gruppe gewinnen werden.

Kroatien in der Tiefenanalyse 

Das Trainerteam

Cheftrainer: Zlatko Dalic

Zlatko Dalic hat es im Jahr 2018 völlig überraschend geschafft, das kroatische Nationalteam in das Finale der Fußball-Weltmeisterschaft zu führen. Damals hat die Mannschaft England geschlagen. Auch für das diesjährige Turnier haben sie es sich laut Dalic vorgenommen, den Favoriten, der große Schritte zurück in die Weltspitze des Fußballs gemacht hat, zu ärgern. Dabei schätzt er die Engländer jedoch als das stärkere Team ein.

Spieler im Fokus: Mislav Orsic hat in den vergangenen Jahren in der kroatischen Liga und in der Europa League eindrucksvoll gezeigt, welches Talent in ihm steckt. Neben Luka Modric oder Ivan Perisic, die natürlich absolute Weltklasse sind, könnte Orsic ein Stürmer sein, der uns im diesjährigen Turnier überraschen kann.

Top-Scorer in der Qualifikation: Bruno Petkovic (4 Tore)

Ergebnis bei der EM 2016: Gegen EM-Sieger Portugal im Achtelfinale ausgeschieden.

Beste Platzierung bei einer EM: Viertelfinale 1994 und 2008

Geschätzte Platzierung in Gruppe D: Wir von Odds Shark schätzen, dass die Kroaten den zweiten Platz in der Gruppe D belegen werden.

Tschechien in der Tiefenanalyse

Das Trainerteam

Cheftrainer: Jaroslav Silhavy

Jaroslav Silhavy ist seit September 2018 tschechischer Nationaltrainer, darüber hinaus ist er aber vor allem eins, eine landesweite Ikone mit den meisten Einsätzen im tschechischen Profifußball.

Kürzlich sagte er in einem Interview: „Natürlich sind England und Kroatien die zwei absoluten Favoriten, schließlich standen beide bei der WM 2018 im Halbfinale. Dennoch werden wir uns gut vorbereiten und wollen unbedingt die Gruppenphase überstehen.“

Spieler im Fokus: Tomas Soucek

Seit nun knapp zwei Jahren hat sich Tomas Soucek zu einem der besten Sechser in der Premier League entwickelt. In dieser Saison stand der Spieler von West Ham United mehrmals im Team der Woche und hat großen Anteil am Erfolg der Hammers. Mit seinen Leader-Qualitäten wird er auch ein wichtiger Faktor für das Nationalteam sein.

Top-Scorer in der Qualifikation: Patrik Schick (5 Tore)

Ergebnis bei der EM 2016: Ist in der Gruppenphase ausgeschieden.

Beste Platzierung bei einer EM: EM-Sieg 1976 als Tschechoslowakei

Geschätzte Platzierung in Gruppe D: Wir von Odds Shark schätzen, dass die tschechische Nationalmannschaft den dritten Platz in der Gruppe D belegen wird.

Schottland in der Tiefenanalyse

Das Trainerteam

Cheftrainer: Steve Clark

Lange Zeit war Steve Clark Trainer des schottischen Erstligisten Kilmarnock, bevor er dann im Jahr 2018 die Nationalmannschaft übernahm. Er ist inzwischen vor allem dafür bekannt, dass er viele junge und talentierte schottische Spieler in sein Spielsystem einbaut. Außerdem ist er stets ein Prediger von kampfbetontem aber dennoch ansehnlichen Fußball.

Spieler im Fokus: Scott McTominay

McTominay war in dieser Saison zwar kein unangefochtener Stammspieler bei Manchester United, dennoch bringt der Mittelfeldspieler eine enorme Qualität mit sich. Er kann sowohl ein Spiel von der Sechserposition aus lenken als auch in der Offensive Nadelstiche setzen. Daher sollte man ihn besonders im Auge haben.

Top-Scorer in der Qualifikation: John McGinn (7 Tore)

Ergebnis bei der EM 2016: Nicht qualifiziert

Beste Platzierung bei einer EM: Aus in der Gruppenphase bei den Turnieren 1992 und 1996.

Geschätzte Platzierung in Gruppe D: Wir von Odds Shark schätzen, dass Schottland den letzten Platz in der Gruppe D belegen wird.

Wir hoffen, wir konnten dir mit dieser kleinen Analyse helfen. Wenn Du auch bei der EM 2021 in sicheren Gewässern spielen möchtest, dann holst Du Dir Deine besten Tipps und Quoten für alle Spiele bei der Europameisterschaft hier bei Odds Shark.

Jetzt spielen