Odds Shark Beste Sportwetten
Odds Shark Beste Sportwetten

Die Gruppe E im Überblick - Spanien Klarer Favorit

Euro 2020 Gruppe E Wettvorhersage mit Spanien als Favorit

Die Gruppe E der Fußball-Europameisterschaft 2021 liefert allen Sportbegeisterten spannende Paarungen. Wird der Favorit sich aus Spanien am Ende durchsetzen oder schaffen es die Verfolger, ihn zum Fallen zu bringen? Und wie schauen in dieser Gruppe die Quoten aus?

Finden Sie eine Sportwettenseite

Euro 2021 Qualifikationsergebnisse

Spanien: Spanien hat die Qualifikationsgruppe F dominiert. Ungeschlagen, mit 26 Punkten aus 10 Spielen und einer Tordifferenz von +26 qualifizierte sich diese Ausnahmemannschaft für das diesjährige Turnier.

Polen: Auch die polnische Nationalmannschaft konnte ihre Qualifikationsgruppe E problemlos gewinnen. Aus zehn Spielen holten sie 25 Punkte und beendeten die Gruppe mit einer Tordifferenz von +13.

Schweden: Schweden hatte es da ein klein wenig schwerer. Die Mannschaft belegte den zweiten Platz in der Qualifikationsgruppe F hinter Spanien. Sie holte dabei 21 Punkte und erzielte eine Tordifferenz von +14

Slowakei: Die Slowakei belegten den dritten Platz in der Gruppe E und mussten somit in die Playoffs. Dort schlug die Mannschaft sowohl Irland als auch Nordirland und konnte sich auch für das Turnier qualifizieren.

Die Quoten im Überblick

Anhand der Quoten des bekannten Buchmachers Unibet geht klar hervor, dass die Spanier mit einer Quote von gerade einmal 1,40 der große Favorit auf den Gruppensieg sind. Die durchaus auch starke polnische Nationalmannschaft wird mit einer Quote von 5,50 als zweitstärkstes Team eingeschätzt, dicht gefolgt von Schweden, denen eine Quote von 6,50 zugeschrieben wird.

Lediglich die Slowakei wird abgeschlagen und mit einer Quote von 21,00 dargestellt. Das würde bedeuten, dass DU mit einem einer 100 Euro Wette auf einen Gruppensieg von Spanien umgerechnet 140 Euro gewinnen würdest.

Die Quoten genauer analysiert

Die Quoten von Unibet sind durchaus sehr zuverlässig. Es zeichnet sich ab, dass eine Wette auf einen Sieg der spanischen Nationalmannschaft der wohl sicherste, Tipp ist, um einen Gewinn einzufahren. Dort kannst Du mit 100€ Einsatz 140 Euro gewinnen. Ein Tipp auf die beiden Geheimfavoriten aus Polen und Schweden würde dir bei gleichem Einsatz schon einen Gewinn von 550 beziehungsweise 650 Euro einbringen. Solltest Du so verrückt sein und wirklich auf die Slowakei tippen wollen, würde dir ein Gruppensieg der Mannschaft bei 100 Euro ganze 2100 Euro einbringen.

Die sichersten Tipps

Ein genauer Blick auf die Quoten ruft sinnbildlich einen kleinen Engel auf Deiner Schulter herbei, der Dir in Dein Ohr flüstert: „Wenn Du auf Nummer sicher gehen möchtest, dann setzt du auf Spanien.“ Und genau dem können wir von Odds Shark auch nur anschließen.

Die Mannschaft, die besonders zu Zeiten von Xavi, Iniesta und Fernando Torres brilliert hat, steht mit ihrer jungen und qualitativ sehr starken Mannschaft vor einer goldenen Zukunft, vielleicht auch schon in diesem Turnier. Dementsprechend hoch ist auch die Wahrscheinlichkeit für einen Gruppensieg der Spanier, die unser Supercomputer ausgerechnet und auf 75 % geschätzt hat. Für eine so enorme Wahrscheinlichkeit auf den Gruppensieg ist die Quote mit 1,40 sogar noch einigermaßen hoch angesetzt.

Polen oder Schweden, wer kann den Favoriten schlagen? 

In der Gruppe E können wir Dir gleich zwei Geheimtipps ans Herz legen. Aber zuerst möchten wir Dir an dieser Stelle davon abraten, dein Geld auf die Slowakei zu setzen. Denn bei allem Respekt an das Team, wir schätzen nicht, dass die Mannschaft es überhaupt über die Gruppenphase hinausschafft.

Bei den anderen beiden Gruppenmitgliedern sieht das ganze schon anders aus. Die Schweden glänzen mit einer kompakten Mannschaft, die zwar sicher mit Zlatan Ibrahimovic einen Topstar mehr gehabt hätte, jedoch auch ohne den Stürmer zu guten Leistungen fähig ist.

Vor allem jedoch ist es das polnische Team und ihr absoluter Mega-Spieler Robert Lewandowski, dem im diesjährigen Turnier einiges zuzutrauen ist. Wie dem auch sei, unser Computer schätzt die Wahrscheinlichkeiten auf einen Gruppensieg für beide Teams auf 14,29 ein.

Spanien in der Tiefenanalyse

Das Trainerteam

Cheftrainer: Luis Enrique

Nach einer gesundheitsbedingten Pause im Jahr 2019 hat Luis Enrique 2020 wieder die Übungsleitung der spanischen Nationalmannschaft übernommen. Der Trainer gab sich in den letzten Monaten kämpferisch, jedoch bescheiden.

Für ihn sei die spanische Mannschaft nicht der Favorit in der Gruppe E, mehr sei die Gruppe eine Favoritengruppe, in der die Spanier nur weiterkommen würden, wenn sie mit breiter Brust auflaufen und an sich und ihren Fußball glauben würden.

Spieler im Fokus: Alvaro Morata

Alvaro Morata ist der aktuelle Top-Stürmer der spanischen Nationalmannschaft. Er ist eingebettet in eine Spielstarke Mannschaft und seine technische Finesse gepaart mit seiner Torgefahr sind genau das, was in diesem Team gebraucht wird.

Top-Scorer in der Qualifikation: Alvaro Morata, Rodrigo Moreno, Sergio Ramos (4 Tore)

Ergebnis bei der EM 2016: Achtelfinalaus gegen Italien

Beste Platzierung bei einer EM: Spanien hat die EM in den Jahren 1964, 2008 und 2012 gewonnen.

Geschätzte Platzierung in Gruppe E: Wir von Odds Shark schätzen, dass die Spanier diese Gruppe gewinnen werden.

Polen in der Tiefenanalyse

Das Trainerteam

Cheftrainer: Paulo Sousa

Paulo Sousa sollte älteren Bundesligafans und besonders den Anhängern von Borussia Dortmund ein Begriff sein. Denn für diesen Verein lief Sousa in der Saison 1996/97 auf. Er gewann mit dem BVB sogar das Finale der Champions League.

Die polnische Nationalmannschaft hat Sousa jedoch erst in diesem Jahr übernommen. Jetzt ist er fest entschlossen, die Gruppe zu überstehen und mit seinem starken Kader das bestmögliche Ergebnis zu erreichen.

Spieler im Fokus: Welcher Spieler sollte denn bei dieser Mannschaft im Fokus stehen, wenn nicht Robert Lewandowski? Er ist zurzeit der wohl beste Fußballer auf der ganzen Welt und hat erst kürzlich den Torschützenrekord von FC Bayern München Legende Gerd Müller mit seinem 40. Saisontreffer einstellen können. Wir sind uns sicher, er wird auch bei der Europameisterschaft überzeugen.

Top-Scorer in der Qualifikation: Robert Lewandowski (6 Tore)

Ergebnis bei der EM 2016: Nach einer guten Leistung schieden die Polen im Viertelfinale gegen den späteren Europameister Portugal aus.

Beste Platzierung bei einer EM: Das Erreichen des Viertelfinales 2016 war Polens bestes Ergebnis.

Geschätzte Platzierung in Gruppe E: Wir von Odds Shark schätzen, dass die Polen den zweiten Platz in der Gruppe E belegen werden.

Schweden in der Tiefenanalyse

Das Trainerteam

Cheftrainer: Janne Andersson

Janne Andersson hat die schwedische Nationalmannschaft im Jahr 2016 übernommen, im Anschluss dann stark verjüngt und ohne die Hilfe von Zlatan Ibrahimovic in die WM 2018 geführt.

Seiner Ansicht nach sei diese Gruppe nicht die einfachste, aber auch nicht die schwerste und er rechne sich gute Chancen aus, mit der schwedischen Nationalmannschaft weiterzukommen.

Spieler im Fokus: Alexander Isak

Der Youngster ist zwar erst 21 Jahre alt, hat jedoch schon den ein oder anderen Rekord brechen können. Seine ersten Profierfahrungen sammelte er unter anderem bei Borussia Dortmund. Derzeit schießt er für Real Sociedad Tore am laufenden Band.

Top-Scorer in der Qualifikation: Robin Quaison (5 Tore)

Ergebnis bei der EM 2016: Ist in der Gruppenphase ausgeschieden.

Beste Platzierung bei einer EM: Halbfinalaus bei der EM 1992

Geschätzte Platzierung in Gruppe E: Wir von Odds Shark schätzen, dass die schwedische Nationalmannschaft den dritten Platz in der Gruppe E belegen wird.

Slowakei in der Tiefenanalyse

Das Trainerteam

Cheftrainer: Stefan Tarkovic

Bevor Tarkovic den Trainerposten bei der Nationalmannschaft der Slowakei im Jahr 2020 übernahm, war er lange Zeit Co-Trainer seines Vorgängers Pavel Hapal. Er wurde damals ins Amt berufen, weil der Präsident des slowakischen Verbands einen Trainer haben wollte, der weiß, welches Potenzial in der Mannschaft steckt und diese bereits kennt.

Spieler im Fokus: Marek Hamsik

Auch Wenn Hamsik bereits vor einigen Jahren in die Chinese Super League gewechselt ist, hat er kaum an Qualität verloren. Er wird die Slowakei als Kapitän durch das Team führen und weiß sehr gut, wie man mit einem Ball umzugehen hat.

Top-Scorer in der Qualifikation: Robert Bozenik, Marek Hamsik und Juraj Kucka (3 Tore)

Ergebnis bei der EM 2016: Achtelfinalaus gegen Deutschland

Beste Platzierung bei einer EM: Das Erreichen des Achtelfinals bei der EM 2016 war der größte Erfolg der Slowakei.

Geschätzte Platzierung in Gruppe E: Wir von Odds Shark schätzen, dass die Slowakei den letzten Platz in der Gruppe E belegen wird.

Wir hoffen, wir konnten dir mit dieser kleinen Analyse helfen. Wenn Du auch bei der EM 2021 in sicheren Gewässern spielen möchtest, dann holst Du Dir Deine besten Tipps und Quoten für alle Spiele bei der Europameisterschaft hier bei Odds Shark.

Jetzt spielen