Odds Shark Beste Sportwetten

NBA-Wetten – Hier Gibts Alle Infos

So wetten Sie erfolgreich auf die National Basketball Association

NBA-Wetten Leicht Gemacht – Das Ist Die National Basketball Association

Starten wir mit der NBA! Die mit weitem Abstand stärkste Basketballliga der Welt. Die NBA bietet jedes Jahr ab Oktober Action und Spannung. Die Liga ist gespickt mit Superstars aus aller Welt und begeistert uns bis tief in den Sommer hinein.

Im Jahre 1946 wurde die NBA ins Leben gerufen und ist für jeden Basketballer die Liga der Träume. Rekordmeister sind die Boston Celtics, sowie die Los Angeles Lakers mit je 17 Titeln.

Beide Vereine gelten als Schwergewichte der NBA und haben mit Kobe Bryant (RIP!), Larry Bird, Magic Johnson oder auch Ray Allen absolute Superstars hervorgebracht. Hinzu kommt natürlich LeBron James, der es in der Saison 2019/20 endlich geschafft hat den Titel zurück nach Los Angeles zu holen.

Absolut legendär ist auch das Dream-Team der Chicago Bulls aus den 90igern, einige Leser erinnern sich vielleicht noch dran. Zuletzt widmete Netflix Michael Jordan eine eigene Dokumentationsreihe – The Last Dance. Bei The Last Dance kann man nochmal in die glorreichen 90iger Jahre eintauchen und den Hype spüren, der zu dieser Zeit in der Windy City Chicago herrschte.

Eine NBA Saison geht über 82 Spiele pro Team, anschließend folgen die Playoffs mit der „Best-of 7 Serie“. Die Saison wird am Ende durch die NBA Finals gekrönt, diese gelten als eine der beliebtesten Ereignisse im Sportkalender überhaupt.

Fans aus Deutschland erinnern sich gerne an 2011, als Dirk Nowitzki die Trophäe mit den Dallas Mavericks holen konnte. Im Finale schlug man sensationell die Miami Heat! Dirk sicherte sich sogar noch die Auszeichnung MVP (Most valuable Player). Wahnsinn!

Die heutigen Superstars heißen: LeBron James, Kevin Durant, Chris Paul, Giannis Antetokounmpo und der Kroate Luka Doncic.

Was Kannst Du In Der NBA Wetten?  

Besonders beliebte NBA Wetten sind sicherlich die Spread-Wetten, diese gehören zu den Handicap-Wetten. Zudem gibt es auch die klassische 2-Weg-Wette auf Sieg und die Über/Unter Wetten, wo auf die Punkte der einzelnen Teams gesetzt wird.

Spread Wetten

Bei den Spread-Wetten bekommt der Favorit einen imaginären Rückstand und der Außenseiter einen imaginären Vorsprung.

Sollte der Favorit eine – 15,5 bekommen, werden diese Punkte zu Beginn, bzw. am Ende abgezogen.

Der Außenseiter könnten dementsprechend 15,5 Punkte dazukommen.

Im angegebenen Beispiel müsste der Favorit also mit mindestens 16 Punkten Vorsprung gewinnen, damit die Wette positiv ausgeht.

Bei den Spread-Wetten gibt es auch halbe Punkte, diese existieren selbstverständlich nicht im echten Spiel. Oder habt ihr schon mal einen halben Korb gesehen?

Der Sinn von halben Punkten ist es, dass der gleiche Effekt wie bei den Über/Unter Wetten entsteht. Das Handicap von 15,5, kann nur mit 16 oder mehr Punkten übertrumpft werden.

INFO: Wenn man sich die Spread-Wetten einmal genauer anschaut, ist schnell zu sehen, dass die beiden Quoten wirklich nah an 2,00 liegen. Damit wird erreicht, dass fast immer eine 50 zu 50 Chance entsteht.

Genau eine 2,00 gibt es dabei eher selten, da der Buchmacher mit der Differenz den eigenen Gewinn herausschlägt.

Mit den Spreads umgeht der Wettanbieter auch, dass einige Spiele zu uninteressant werden, da es doch in der NBA ein starkes Leistungsgefälle gibt.

Spread Wetten gleichen aus und sorgen für mehr Spannung!

Jetzt spielen

Die 2-Weg-Wette

Ein Unentschieden ist in der NBA nicht möglich. Steht es nach 60 Minuten Unentschieden, so geht es in die Verlängerung. Bis es einen Sieger gibt. Folgerichtig ist die Wette auf einen Sieger immer eine 2-Weg-Wette. Es kann hier also nur auf das Heimteam oder das Gästeteam gesetzt werden.

Die normale 2-Weg-Wette ist aufgrund der unterschiedlichen Leistungsstärken nicht so beliebt wie die Handicap-Wette, sobald es zu den Playoffs oder sogar Finals kommt, sieht es wieder anders aus.

Schau dir unsere NBA Computer Tipps an. 

Über/Unter Wetten In Der NBA

Die Über / Unter Bets sind allgemein sehr beliebte Basketball Wetten.

Es wird in der Regel auf die Gesamtzahl der Punkte gewettet. Bei dieser Wette muss nicht auf das Ergebnis selbst gesetzt werden, sondern auf die erzielten Körbe. In der NBA gibt es wesentlich mehr Körbe als in der deutschen Basketballliga (BBL) oder der EuroLeague.

Wahrscheinlich liegt es an den vielen Ausnahmespielern in den USA und Kanada.

Doch wie funktionieren die Über/Unter NBA Wetten in der Praxis?

Ganz einfach! Der Buchmacher gibt einen Punktestand vor und du kannst darauf setzen, ob mehr oder weniger Punkte erzielt werden.

Kurzes Beispiel:

Der Buchmacher setzt 200 Punkte beim Spiel Miami Heat gegen New York Knicks als Grenze für Über/Unter Tore an.

Das Spiel endet mit 118 zu 95 für die Miami Heat, somit sind über 200 Punkte erzielt worden und der Spieler, der ÜBER gewettet hat, kann die Wette als gewonnen verzeichnen.

Meist wird die ÜBER/UNTER Wette als ungerade Kommazahl angeboten. So stellt der Buchmacher sicher, dass die genaue Punktzahl nicht erreicht werden kann und die Wette nicht mit Unentschieden ausgeht.

Was Passiert Bei Verlängerung?

Es geht in der Regel um den offiziellen Endstand, dieser ist erreicht, sobald eine Mannschaft das Spiel gewonnen hat.

In seltenen Fällen ist das erst nach einer Verlängerung der Fall, trotzdem solltest du das als Wetter definitiv im Auge behalten.

Es ist also möglich, dass man mit der Wette ursprünglich richtig liegt, wenn man auf unter 200 Punkte insgesamt gewettet hat, aber das Spiel 99:99 ausgeht – die Wette ist dann so gut wie verloren, weil in der Verlängerung sicherlich noch ein paar Körbe fallen werden. Selbstverständlich kann man aber auch von dieser Regel profitieren, wenn man ÜBER 200 gesetzt hat, zum Beispiel.

Wir können es dir nur von Herzen raten, dass du dich vorher beim Wettanbieter darüber informierst. Wenige Anbieter sehen das Spiel bereits nach 60 Minuten beendet und zählen eine mögliche Verlängerung nicht mehr in die Über / Unter NBA Wetten mit rein.

Finde eine Sportwettenseite