Die Rechtslage um Sportwetten im Internet scheint häufig etwas undurchsichtig, deshalb bringen wir dir in diesem Ratgeber die Lage gerne einmal etwas näher.

So ging das Wetten im Internet Mitte der 00er Jahre richtig los. Glich der Markt anfangs noch eher dem 'Wilden Westen', wurden Internetwetten in den vergangenen Jahren Step by Step in regulierte Bahnen gelenkt.

Sind Sportwetten legal?

Deutschland besteht aus 16 unabhängigen Staaten. Das Glücksspielrecht ist Landesrecht, daher haben sich vor nicht allzu langer Zeit alle Staaten auf den Interstate Gambling Treaty 2021 (ITG 2021) geeinigt.

Seit diesem Staatsvertrag können Sportwetten legal angeboten werden, eine Genehmigung stellt das Regierungspräsidium in Darmstadt aus.

Als erstes Bundesland machte sich Schleswig – Holstein darüber Gedanken und brachte im Jahr 2012 eine eigene Lizenz auf den Markt. Mit der Schleswig-Holstein Sportwetten Lizenz war es für Sportwettenanbieter nun möglich, Sportwetten für Spieler mit Wohnort oder gewöhnlichem Aufenthaltsort im besagten Bundesland anzubieten.

Die meisten Sportwettenanbieter boten zu dieser Zeit ihre Services mit einer Lizenz aus Malta oder Gibraltar - dennoch sicherte sich die Mehrzahl der großen Wettanbieter die Lizenz aus Schleswig-Holstein. Einer der Hauptgründe dafür war, dass es mit der Schleswig-Holstein Lizenz möglich war, TV-Werbung zu schalten.

Aktuelle Situation

Im Jahr 2021 kam dann wieder richtig Bewegung in den Sportwettenmarkt. Ein Ziel der Bundesländer ist es unter anderem den Schwarzmarkt an Glücksspielen mehr einzuschränken und einen höheren Spielerschutz zu gewährleisten. Die Branche soll aus der Grauzone geholt werden.

Wie bereits in der Einleitung beschrieben, wurde sich auf einen neuen Staatsvertrag geeinigt.

Gerne erklären wir dir einige Neuerungen:

  • Der Glücksspielstaatsvertrag trat zum 1.Juli 2021 in Kraft.
  • Livewetten dürfen nur noch auf das Endergebnis, auf das nächste Tor, den nächsten Satz oder ähnlichen Bestandteil des Endergebnis in Sportarten angeboten werden.
  • Wetten auf Regelverstöße wie „Foul“ – „Rote / Gelbe Karte“ sind künftig untersagt.
  • Wettanbieter mit einer heimischen Lizenz müssen das Wettangebot umstellen und können beispielsweise nur noch wenige Wetten auf MMA oder eSports anbieten.
  • Grundsätzlich gilt ein Einzahlungslimit von 1000 Euro pro Monat. Anbieter haben allerdings die Möglichkeit anhand einer gründlichen EDD Prüfung das Limit zu erhöhen.
  • Ein allgemeines Verbot von Livewetten existiert mit der neuen Lizenz nicht. 
  • Die Wettsteuer von 5% bleibt enthalten.

 

Lage in Österreich 

Die Situation im Land der Berge ist ein wenig einfacher. Online-Casinos sind offiziell verboten. Sportwetten gelten aber als Online „Geschicklichkeitsspiele“ und sind somit erlaubt. Österreich vergibt allerdings keine Lizenzen und hat somit auch kein Genehmigungsverfahren – so können Anbieter ganz einfach mit einer MGA oder sogar mit einer Curacao Lizenz in Österreich legal anbieten.

Rechtliche Situation in der Schweiz

Online-Casinos oder Sportwetten sind für die so konservative Schweiz ein rotes Tuch.

So dürfen in der Schweiz nur Spielbanken (Casinos) Glücksspiele wie Roulette, Slots oder Black Jack anbieten. Vor knapp zwei Jahren ist auch die Schweiz etwas fortschrittlicher geworden und es wurde Spielbanken erlaubt online anzubieten.

Welche Sportwettenanbieter sind seriös und legal?

Nach dem ganzen Gerede rund um Gesetze und Lizenzen möchtest du sicherlich wissen, bei welchen Anbietern du deine Wetten mit einem guten Gewissen platzieren kannst.
Selbstverständlich stellen wir dir passende Anbieter für Sportwetten gerne vor.

Betway

So ist der Traditionsanbieter bereits seit dem Jahr 2006 auf dem hiesigen Markt aktiv. Betway bietet neben König-Fußball viele weitere Sportarten an. Wetten auf Tennis, Eishockey, Basketball und vieles weitere kannst du beim Sponsor von Schalke 04 und West Ham United finden.

Seit neusten ist Betway sogar im Besitz der neuen Lizenz, somit laufen Sportwetten hier völlig legal ab.

+ Tolle Saisonwetten
+ Top-Kundensupport
+ Viele Bonusangebote
- Keine Einzahlungen mit Kryptowährungen

Unibet

Unibet kennen wir nicht zuletzt durch das Sponsoring bei Borussia Mönchengladbach. Der 1997 in Schweden gegründete Anbieter gehört zur Kindred Gruppe, die ihren Hauptsitz auf der Glücksspielinsel Malta hat.

Hier dominieren ebenfalls die Wetten auf das Runde Leder, gleichwohl kannst du deine Wetten auf viele unterschiedliche Sportarten platzieren. Eishockey, Tennis, Handball und so weiter, hier findest du gefühlt jede Sportart.
Live-Wetten sind natürlich ebenso verfügbar. Mit den Livestreams von verschiedenen Sportarten gibt es bei Unibet etwas, was es nur noch bei wenigen anderen Anbietern gibt. Sehr schön!

Der Kundenservice ist 12 Stunden pro Tag im Live-Chat erreichbar und wirkt in unseren Tests kompetent und hilfsbereit.

Aktuell befindet man sich im Bewerbungsprozess um die neue Lizenz. Wir gehen davon aus, dass diese in Kürze erteilt wird. Dennoch kannst du weiter Sportwetten platzieren.

+ Livestreams für Sportarten
+ Super Kundenservice
+ Breite Anzahl an Sportwetten
- Keine Kryptowährungen verfügbar

22Bet

22Bet wurde 2007 in Russland gegründet und hat den früheren deutschen Nationalspieler Kevin Kuranyi als Werbegesicht. Cool!

Aktuell operiert 22Bet von der Insel Zypern aus und besitzt eine Curacao Lizenz.
Obwohl es sich um eine Lizenz aus Curacao handelt, musst du dir keine Sorgen machen. Auch hier bekommst du dein Geld ausbezahlt. Dazu aber im unteren Teil nochmal mehr.

Besonders für Fans von Kryptowährungen ist 22Bet ein ausgezeichneter Anbieter. Bitcoin und viele weitere Kryptowährungen werden angeboten.

Die Wettsteuer übernimmt 22Bet für dich, deshalb sind die Quoten etwas geringer als bei anderen Anbietern, darüber kann man allerdings Dank vielen Bonusaktionen hinwegsehen.

Die Auswahl an Sportwetten kann mit dem Prädikat „Sehr gut“ bewertet werden. Egal ob Fußball, Tennis, eSports, Kampfsport oder Motorsport. Hier findest du alles, ebenso im Bereich Livewetten.

Im Bereich Support zeigt sich 22Bet flexibel und ist rund um die Uhr erreichbar, dennoch musst du mit rechen, dass nicht immer deutschsprachige Mitarbeiter erreichbar sind.

+ Freitags gibt es spezielle Boni
+ Hohe Anzahl an Livewetten
+ Viele Sportarten
- Bonus ist schwer umzusetzen
- Kein VIP Service

Warum haben Buchmacher hierzulande Schwierigkeiten?

Buchmacher hatten es hierzulande nicht einfach. Durch die neue Lizenz soll allerdings vieles einfacher werden.
So hatten viele Buchmacher in einer Grauzone agiert und Sportwetten mit einer Malta oder Curacao Lizenz angeboten. Es war nicht ganz legal, aber eben auch nicht wirklich illegal, da man sich auf die Dienstleistungsfreiheit der EU berufen kann.

Allen voran die Behörde MGA (Malta Gaming Authority) überwacht die Anbieter streng und es gehört zu den gesetzlichen Anforderungen, dass Gewinne stets ausbezahlt werden.

Achtung! Bitte immer an die AGB vom Sportwettenanbieter halten. Melde dich stets mit richtigen Namen und Daten an, sonst kann es durchaus passieren, dass Gewinne nicht ausbezahlt werden. Spätestens beim Verifizierungsprozess fällt es nämlich auf, ob du dich ordnungsgemäß angemeldet hast.

Auswirkungen vom Brexit auf die Gaming-Lizenz

In den vergangenen Jahren war der Brexit in aller Munde. Auf den Sportwettenmarkt hat dieser aber eher weniger Auswirkungen.
Die für den Markt in Großbritannien operierenden Unternehmen sitzen normalerweise in Gibraltar oder auf der Sonneninsel Malta.
Es existiert eine eigene Lizenz für Glücksspiel in Großbritannien, diese stellt die „Gambling Commission“ aus. Die UK Lizenz gilt als einer der Lizenzen mit den strengsten Anforderungen überhaupt, vor allem im Bereich Spielsucht, dort drohen Millionenbußen für Casinos. Obendrauf müssen 15 % Steuer auf den ausgewiesenen Betriebsgewinn abgedrückt werden, die Queen hält also ihre Hand auf.

Jetzt Wetten