Odds Shark Beste Sportwetten

UFC Wetten – wie man richtig auf Kämpfe wettet: Ein MMA Wettleitfaden

Mixed Martial Arts ist weiterhin eine der am schnellsten wachsenden Sportarten der Welt und seine Popularität ist auf einem Allzeithoch, besonders bei der Ultimate Fighting Championship (UFC). Der Kampfsport lässt zwei Kämpfer in einem achteckigen Ring gegeneinander antreten, um mit Schlägen, Grappling und Unterwerfungsmanövern einen Sieger zu ermitteln und eine dem Boxen ähnliche Punktestruktur.

Das bedeutet, dass Wettfreunde Statistiken, Kampfstile, vergangene Ergebnisse und alles, was sie können, studieren, um einen Vorteil bei den Wettlinien von verschiedenen Sportwetten zu erhalten, die UFC anbieten. Dieser Sport kann für Freizeitwetter sehr profitabel sein und hat aufgrund der brutalen Natur des Kampfes wohl den größten Unterhaltungswert für die vielen Fans von MMA Wetten.

Wir bei Odds Shark wissen, dass das jede Menge Informationen auf einmal sein können, also werden wir alle Details dazu einzeln auflisten. Wie man auf UFC-Kämpfe wettet, welche Arten von UFC-Wetten man abschließen kann, wie man die Quoten liest und wie man sich bei einem Sportwettenanbieter anmeldet, der diese Märkte anbietet. Und wie man bei all den Schlägen immer noch eine klaren Kopf behalten kann.

Verständnis der UFC-Wettlinien

Die verschiedenen Wetten, die für jedes Match in der UFC zur Verfügung stehen, sind vielleicht nicht so umfangreich wie bei Sportarten wie der NFL oder der NBA, aber es gibt immer noch eine Menge Optionen, die Wettmöglichkeiten bieten.

Die drei häufigsten Wetten, die man auf einen UFC-Kampf abschließen kann, sind "Kampf gewinnen", "Kampfausgang" und "Rundenwetten". Tief durchatmen und lasst uns jede dieser Wettarten einzeln betrachten um herauszufinden, wie man die dazugehörigen Quoten versteht:

Kampf gewinnen

Eine "Kampf gewinnen"-Wette in der UFC unterscheidet sich nicht von einer Siegwette in anderen Sportarten und ist ziemlich selbsterklärend - Du tippst darauf, welcher Kämpfer den Kampf gewinnen wird. Sie wird oft als Straight-Up-Wette bezeichnet, weil du bei UFC Siegwetten einen Kämpfer wählen, der den Kampf gewinnt.

Da es typischerweise Diskrepanzen zwischen den Fähigkeiten und Stilen der beiden Gladiatoren gibt, sind die Quoten typischerweise höher für den "Favoriten", da das Risiko, dass er den Kampf gegen den "Underdog" verliert, geringer ist.

Wenn zum Beispiel der Leichtgewichtskämpfer Conor McGregor gegen Donald "Cowboy" Cerrone antreten würde, sähen die Quoten für einen Sieg in etwa so aus:
 

McGregor -310

Cerrone +240

Eine gewinnende Wette von 100€ auf McGregor würde dir 132,26€ einbringen – deine  ursprünglich eingesetzten 100€ kommen zusammen mit deinem Gewinn von 32,26€ zurück. Da McGregor oft ein so dominanter Favorit ist, machen Wettfans nicht viel Gewinn mit 100€ Wetten, so dass du eventuell deinen ursprünglichen Einsatz erhöhen musst oder dich mit einer minimalen Belohnung zufrieden geben musst. Aber hey, Kleinvieh macht auch Mist, und da es jede Menge MMA Wetten gibt, kannst du dir aussuchen, wie du vorgehen möchtest.

Wenn du hingegen den gleichen Betrag auf Cerrone gesetzt hast und er gewinnt, kriegst du 340€ - deine 100€ werden zusammen mit deinem Gewinn von stolzen 240€ zurückgegeben.

Die Natur eines Kampfes kann UFC-Geldlinienwetten sehr unbeständig machen, da selbst die größten Favoriten immer mal wieder verlieren. Wetten auf Außenseiter, in diesem Fall Cerrone, werden als riskantere Wette angesehen, aber es sind größere Belohnungen drin. Umgekehrt ist eine Wette auf McGregor weniger riskant, was bedeutet, dass du weniger Geld in der Tasche hast.

Um herauszufinden, wie viel du basierend auf einer Wette gewinnen würdest, guck dir einfach sich unseren Quotenrechner an.

Kampfergebnis

Das " Kampfergebnis " bei UFC-Wetten ist eine Prop Wette, bei der du die genaue Art des Sieges des Kämpfers wählst. Die häufigsten Optionen für diesen Wettart sind "K.o.", "Aufgabe" und "Entscheidung", wobei die Quoten je nach Variablen wie dem individuellen Kampfstil, der jüngsten Kampfgeschichte, der Gewichtsklasse und Matchup-Spezifika wie Armlänge oder Reichweite variieren.

Um eine dieser Möglichkeiten genau auszuwählen, bieten die Quoten normalerweise ein Plus an Geld (+), da in jedem Kampf die Art des Sieges unvorhersehbar sein kann. Nehmen wir einen hypothetischen Mittelgewichtskampf zwischen Israel Adesanya und Yoel Romero und hier ist, wie diese Wettmöglichkeit bei deinem Sportwettenanbieter aussehen würde:

Israel Adesanya vs Yoel Romero
SiegwahrscheinlichkeitAdesanya QuotenRomero Quoten
KO+150+180
Aufgabe+250+300
Entscheidung+110+250

Eine Gewinnwette von 100€ auf einen Knockout von Adesanya gegen Romero würde dir 250€ einbringen - deine eingesetzten 100€ bekommst du zusammen mit deinem Gewinn von 150€ zurück. Wenn du jedoch der festen Meinung bist, dass Romero Adesanya zur Aufgabe bringt und du dieselben 100€ auf diese Option setzen und er das auch durchzieht, würdest du 400€ erhalten - dies beinhaltet den ursprünglichen Einsatz von 100€ und 300€ an Gewinnen.

Als Wetter würdest du dir sicherlich die Zeit nehmen um viele Faktoren zu recherchieren, bevor du eine Wette auf diese Wettoption platzierst und du solltest eine gute Vorstellung davon haben, wie dieser Kampf ablaufen wird, indem du versuchst, diese Fragen zu beantworten:

  • Wurde Adesanya oder Romero schon einmal ausgeknockt?
  • Wie viele KOs/Aufgaben haben beide in ihrer Bilanz?Do these fighters use strikes to win fights or grapple their opponents to submission?
  • Verwenden diese Kämpfer Schläge, um Kämpfe zu gewinnen, oder bringen sie ihre Gegner zur Aufgabe?
  • Hat jeder Kämpfer genug Ausdauer, um einen Drei- oder Fünf-Runden-Kampf durchzuhalten?
     

Diese Fragen sind nur die Spitze des Eisbergs der Nachforschungen, die UFC-Wettende anstellen, bevor sie auf einen "Kampfergebnis"-Prop wetten. Selbst wenn du dich mit einer Antwort auf jede dieser Fragen auf der sicheren Seite wähnst, gibt es immer noch viele weitere unbeantwortbare Fragen. Unnötig zu sagen, dass dieser Markt typischerweise für Wettende reserviert ist, die das ganze Jahr über mit der UFC vertraut sind und nicht für Anfänger, die versuchen, ihre erste UFC-Wette zu machen.

Gucken wir uns deshalb zur Sicherheit noch ein weiteres Beispiel an, aber für einen Schwergewichtskampf zwischen Stipe Miocic und Daniel Cormier:
 

Stipe Miocic vs Daniel Cormier
SiegwahrscheinlichkeitMiocic QuotenCormier Quoten
KO-150+110
Aufgabe+150+250
Entscheidung+300+400

Wenn du die Quoten dieses Kampfes mit denen oben vergleichst, erkennst Sie sofort einen Unterschied im Knockout-Anteil. Das liegt daran, dass diese beiden Kämpfer Schwergewichte sind und typisch für diese Gewichtsklasse harte Schläger sind, die es normalerweise nicht bis zum Ende eines Kampfes über drei oder fünf Runden schaffen.

Du erkennst auch, dass die Quoten für einen Kampf über die volle Distanz größer sind als bei Adesanya-Romero, da Schwergewichtskämpfer nicht so ausdauernd sind.

Eine Siegwette von 100€ auf Miocic, der Cormier k.o. schlägt, würde dir 166,67€ einbringen - deine ursprünglichen 100€ zusammen mit dem Gewinn von 66,67€. Wenn du aber denkst, dass Cormier in einer Entscheidung gewinnen wird und du dieselben 100€ auf diese Option setzt und er gewinnt, würdest du 500€ erhalten - dies beinhaltet die 100€ Wette und satte 400€ Gewinn.
 

Rundenwetten

Bei "Rundenwetten" für UFC-Wetten wählst du die spezifische Runde, in der ein Kampf enden wird oder wie lange der Kampf dauern wird. Es gibt viele Variationen innerhalb dieser Märkte, aber die zwei beliebtesten sind "Genaue Runde" und "Menge an Runden".

Wenn du eine "Genaue Runde"-Wette abgibst, würde der Prop bei deinem Sportwettenanbieter wie folgt aussehen:

Conor McGregor vs Donald Cerrone
Genaue RundeMcGregor QuotenCerrone Quoten
1-400+200
2+120+300
3+200+450

Als Wettender müsstest du viele Faktoren wie den Kampfstil und die bisherigen Ergebnisse der beiden Kämpfer recherchieren, bevor du eine Wette auf diesen Kampf platzierst. Da Conor McGregor für seine K.o.-Power bekannt ist, spiegeln seine Quoten wider, dass er den Kampf höchstwahrscheinlich in der ersten Runde durch K.o. gewinnen würde. Wenn du denkst, dass McGregor stattdessen in Runde 2 gewinnt, steigt die Quote auf +120 aufgrund der Volatilität eines Kampfes, der länger dauert als erwartet.

Was die "Menge an Runden" angeht, so ist dies ähnlich wie eine Totals-Wette für NFL, NBA und MLB, aber die Länge des Kampfes ist die Metrik und nicht wie viele Punkte von den Teilnehmern erzielt werden. Als Wettender musst du entscheiden, ob der Kampf ÜBER oder UNTER der angegebenen Linie liegt.

Wenn du eine "Menge an Runden" Prop-Wette auf einen UFC-Kampf abgibst, würden die Quoten etwa so aussehen:

Conor McGregor vs Donald Cerrone
Gesamnte Runden OVER UNDER
1.5+500-500
2.5+300-200

Basierend auf den obigen Quoten, glauben die Sportwettenanbieter nicht, dass dieser Kampf allzu lange dauern wird (also nicht für Snacks in die Küche gehen!) und bieten Plus-Quoten (+) für alles, was über eine Runde hinausgeht.

Diese Prop-Quoten können je nach Kämpfer stark variieren und steigen typischerweise mit zunehmender Dauer des Kampfes an, wenn es sich um zwei Kämpfer handelt, die dafür bekannt sind, Kämpfe schnell zu beenden.

Wetten auf die UFC: Wie man sich bei einer Sportwette anmeldet

Wenn du dich noch nicht bei einer Online-Sportwette angemeldet hast, um UFC-Wetten zu platzieren, aber damit anfangen möchtest, ist dies die richtige Anleitung für dich. Odds Shark hat einen Schritt-für-Schritt-Prozess unten, der dich durch die Prozedur führen und dir helfen kann:

Schritt 1: Wähle eine Wettseite

Dies ist vielleicht der wichtigste Schritt und es ist entscheidend, dass du dich über die Sportwetten, die dich interessieren, informierst. Wir von Odds Shark haben uns die Arbeit gemacht, dir bei der Auswahl einer Seite zu helfen, die am besten für dich geeignet ist und haben eine umfangreiche Liste der Top UFC Wettseiten auf unserer Sportwetten Testseite zusammengestellt.

Hier kannst du dir die vielen verschiedenen Wettpartner und die unterschiedlichen Märkte und Anmeldeboni ansehen, die sie anbieten. Ganz wichtig, eine Seite mit guten Boni sollte stets vorgezogen werden. Einige Sportwettenanbieter bieten eine große Auswahl an Sportarten und Unterhaltung, auf die du wetten kannst, während andere weniger Wettmärkte, aber unglaubliche Einzahlungsboni haben, um dir mehr Wettmöglichkeiten zu bieten. Schau dir jede der Optionen an und wähle die beste für dich.

Schritt 2: Anmeldung beim Sportwettenanbieter deiner Wahl

Der Prozess der Anmeldung bei einer Sportwette ist sehr einfach, schnell und ähnlich wie bei jeder anderen Seite im Internet. Die erforderlichen Felder für ein Sportwetten-Konto sind dein vollständiger Name, dein Geburtsdatum, deine E-Mail-Adresse, deine Telefonnummer und deine Postanschrift. Einige Seiten verlangen auch eine Fotokopie deines Führerscheins oder eine aktuelle Kopie einer Stromrechnung, um zu überprüfen, ob du eine echte Person bist. Aber das passiert zu deiner eigenen Sicherheit, nicht vergessen.

Zu diesem Zeitpunkt bist du nicht verpflichtet, eine Einzahlung bei der Sportwette zu tätigen, da du dein Profil erstellst, das es dir erlaubt, die verschiedenen Optionen zu betrachten, bevor du Geld auf ein Konto einzahlst und eine Wette platzierst. Einige Seiten eliminieren jedoch ihre Bonusoptionen, wenn du nicht innerhalb von 24-48 Stunden nach der Registrierung einzahlst. Wie immer gilt, erst gut überlegen, wie du wetten willst und dann den virtuellen Wettschein ausfüllen.

Schritt 3: Eine Einzahlung bei deinem Sportwettenanbieter vornehmen

Sobald du dich mit einem Sportwettenanbieter deiner Wahl wohlfühlst, ist es an der Zeit, Geld auf dein Wettkonto einzuzahlen. Online-Wettseiten bieten eine Vielzahl von konventionellen Zahlungsoptionen wie Kreditkarten, Banküberweisungen oder Schecks an, aber auch Einzahlungen in Online-Währungen wie Bitcoin sind mittlerweile möglich und werden zunehmend. Einige Seiten variieren darin, wie lange es dauert, bis Gelder empfangen oder verifiziert werden, also behalte das im Hinterkopf, wenn das Ereignis, auf das du wetten willst, am selben Tag stattfindet.

Niemand wettet auf Kämpfe der UFC, um Geld zu verlieren, aber die Realität ist, dass du akzeptieren musst, dass dies das Ergebnis sein könnte und das Geld, das du planst einzuzahlen, sollte keinen Einfluss auf dein tägliches Einkommen haben. Freizeitwetten sollen Spaß machen, daher ist es wichtig, dass du dir überlegst, wie groß dein durchschnittlicher Wetteinsatz sein wird und was du gerne verlieren würdest, egal ob es 50€ oder 100€ sind. Wenn Wetten mit Netz und doppeltem Boden kämen, wären sie längst nicht so beliebt.

Schritt 4: Platziere eine Wette bei deiner Sportwette

Hurra, der komplizierte Teil ist geschafft. Du hast deine Informationen registriert und Geld bei deinem Sportwettenanbieter eingezahlt und kannst nun damit beginnen, UFC-Wetten zu platzieren. Schaue in der Sportwette nach dem Markt, auf dem du Action haben möchtest, mit den entsprechenden Quoten, gib den Geldbetrag ein, den du setzen möchtest und hey presto, du hast eine Sportwette abgeschlossen.

Zusätzliche UFC-Wetttipps

Wenn du kein Experte für UFC-Informationen und -Quoten bist und versuchst, so viel wie möglich zu recherchieren, bevor du deine Wette platzierst, ist Odds Shark eine sinnige Hilfe für deine Nachforschungen. Wir haben Wettexperten für jede Sportart und bieten Wettanalysen für jedes UFC-Event. Hier sind einige der Schnelltipps, wenn du auf die UFC wettest:

Tipp #1 - Vermeide es, auf das Unentschieden zu wetten

Auch wenn die Quoten dich anlocken mögen, vermeide es, bei UFC-Kämpfen auf das Unentschieden zu wetten. Unentschieden sind im Boxen viel häufiger als in der UFC, wo es eine ungerade Anzahl von Runden gibt - drei oder fünf, wenn es ein Meisterschaftskampf/Hauptevent ist - während Boxen eine gerade Anzahl von Runden hat. Es ist besser, auf eine Entscheidung für einen der Kämpfer zu wetten.

Tipp #2 - Kämpfer entwickeln sich weiter

Wie jeder andere Kämpfer auch, verbessern die UFC Kämpfer konstant ihre Fähigkeiten und entwickeln sich mit der Zeit weiter. In den Mixed Martial Arts ist es nur natürlich zu glauben, dass wenn "Kämpfer A" "Kämpfer B" besiegt hat, aber "Kämpfer C" gegen "Kämpfer B" verloren hat, dass "Kämpfer A" auch gewinnen wird, wenn er "Kämpfer C" gegenübersteht.

Dies wird "MMA Mathe" genannt und kann knifflig sein, wenn man versucht, den Ausgang des Kampfes zu bestimmen, da viele Variablen bei UFC-Wetten im Spiel sind, allein auch schon die Tagesform. Nutze deine Logik, die auf vergangenen Ergebnissen und Kampfstilen basiert, aber nimm nicht an, dass der hypothetische Kampf zwischen "Kämpfer A" und " Kämpfer C" aufgrund eines früheren Ergebnisses genauso ablaufen wird.

Tipp #3 - Recherchiere

Dies scheint nur logisch zu sein, kann aber nicht genug betont werden: MACH DEINE EIGENE RECHERCHE. Das kann so einfach sein wie ein Blick auf die vorherigen Gegner der Kämpfer, die Methoden des Sieges, den Kampfstil und und und. Manchmal hilft auch ein Blick auf das Social Media um zu sehen, wie und ob sich die Kämpfer auf den Kampf vorbereiten.

Dort kannst du etwas über die Trainingseinheiten eines Kämpfers erfahren, wie er mit einem Weight Cut umgeht oder wie er sich mit den Fans gibt – zu selbstsicher kann manchmal schnell in die Hose und dann auf die Bretter gehen.